DIY

DIY: DEO selber machen mit Kokosöl & Natron (Creme)

Ein wirksames DEO selber machen ist gar nicht so schwer und kompliziert, wie man es vielleicht vermutet! Auf der Suche nach einem natürlichen Deo ohne Aluminium, bin ich auf viele tolle und supersimple DIY DEO Rezepte gestossen, die allesamt die Note 1 verdient hätten. Eines davon will ich euch heute vorstellen: Die wundervolle DEO-Creme mit Kokosöl und Natron á la AlohaKoko. Sie ist vollkommen natürlich und duftet nach Kokosnuss, Lavendel und einen Hauch Teebaumöl. Sie ist wirksamer als viele herkömmliche Deos und pflegt darüber hinaus sogar die zarte Achsel-Haut.

Alles, was du für dein DIY Deo brauchst:

Deo selber machen Zutaten: Kokosöl, Natron, Stärke, ätherische Öle
Deo selber machen Zutaten: Kokosöl, Natron, Stärke, ätherische Öle

DEO selber machen: Step-by-Step Anleitung

  1. 1 – 1,5 Esslöffel Kokosöl in eine Schüssel geben
  2. 1 Esslöffel Natron hinzufügen
  3. 1 Esslöffel Stärke hinzufügen
  4. Gut mischen

    Deo selber machen Anleitung Part 1
    Deo selber machen Anleitung Part 1
  5. Teebaumöl hinzufügen (ca. 2 – 3 Tropfen je nach Belieben)
  6. Lavendelöl (oder ein anderes, gut-duftendes ätherisches Öl) hinzufügen (ca. 4 -5 Tropfen je nach Belieben)
  7. Gut mischen
  8. In Kosmetik-Tiegel abfüllen (eventuell kurz im Kühlschrank abkühlen und fest werden lassen)

    Deo selber machen Anleitung Part 2
    Deo selber machen Anleitung Part 2

Tipp: Das selbst-gemachte Deo lässt sich einfach mit den Fingern auftragen. Am Anfang könnte die sandige Konsistenz des Natrons ein bisschen ungewohnt sein. Das körnige Gefühl verschwindet jedoch recht schnell, da sich das Natron auflöst, sobald es mit Flüssigkeit (also z. B. auch Schweiss) in Berührung kommt.

 Die Inhaltsstoffe im Überblick:

Kokosöl: Die Grundlage der DEO-Creme

Deo selber machenKokosöl dient als Grundlage für die DEO-Creme. Es hilft die Creme geschmeidig zu machen und verhindert, dass sie austrocknet. Es wirkt außerdem gegen Bakterien, Viren und Pilze! Somit bleibt die Deo-Creme länger frisch und wirkt zudem auch gegen Geruchsentwicklung durch Bakterien in der Achselhöhle. BIO-Kokosöl hat außerdem viele tolle Effekte auf die Haut! Es pflegt die Haut, hält sie geschmeidig und wirkt sogar gegen Falten. Hochwertiges (unraffiniertes, kalt-gepresstes) BIO-Kokosöl  enthält Spuren von Magnesium, Calcium, Kalium, Natrium, Kupfer, Eisen, Phosphor, Aminosäuren, Vitamin E und Lactone. Wird das Öl jedoch raffiniert, so geht das Vitamin E verloren – also unbedingt immer auf die Qualität achten! Da Kokosöl unter 25 °C fest ist, sollte man das DEO an einem Ort aufbewahren, an dem die Lufttemperatur nicht mehr als 25 °C beträgt. Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl auf AMAZON

Natron: Ein echter Alleskönner!

Deo selber machenNatron ist wirklich eine DER wichtigsten Entdeckungen in meiner natürlichen Beauty-Routine! Kaiser Natron (im englischen auch Baking Soda genannt) ist Vielen als Backmittel bekannt. Dass Natron auch ein wertvolles Hilfsmittel für Kosmetik oder im Haushalt sein kann, wusste ich bis vor einem Jahr auch noch nicht. Reines Natron (also Natriumhydrogencarbonat) gibt es sehr günstig im Supermarkt, in Drogerien oder auf Amazon und ist ein wichtiger Bestandteil der DEO-Creme. Die wichtigste Eigenschaft von Natron ist ein hoher pH-Wert. Bakterien und Schweiss sind sehr sauer, Natron neutralisiert und bindet Gerüche. Darüber hinaus ist Natron auch ein effektives Entsäuerungsmittel. Angewendet als Deo hilft es also sogar noch Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Kaiser Natron Sparpack auf AMAZON

Ätherische Öle: Teebaumöl und Lavendelöl

Deo selber machenÄtherische Öle sind ein toller Zusatz zur DEO-Creme. Sie riechen wunderbar und haben, je nach verwendetem Öl zusätzliche Effekte: Lavendelöl wirkt beruhigend auf die Haut und Psyche. Der wunderbare Duft hilft sich zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen – Tag für Tag. Teebaumöl wirkt wundheilend und entzündungshemmend. Es wird deshalb bei allen entzündlichen Hautproblemen, besonders gegen Akne oder Pickel verwendet. Zudem bekämpft Teebaumöl Pilze und Bakterien auf der Haut. Verwende ätherische Öle je nach deinem empfinden, um dein DEO perfekt auf dich abzustimmen. Achtung: Ätherische Öle sollten immer nur als Zusatz verwendet werden, nie unverdünnt, da sie sonst zu stark wirken und zu Reizungen führen könnten. Top 8 Ätherische Öle auf AMAZON

 Die letzte Zutat für das DEO: Speisestärke

Speisestärke im DEO bindet Flüssigkeiten (und damit auch Schweiss). Zusätzlich gibt die Speisestärke dem Deo eine angenehme cremige Konsistenz. Gerade im Sommer ist Speisestärke im Deo wichtig, da Kokosöl bei Zimmertemperatur leicht schmilzt. Die Speisestärke, die ich verwende ist  Mondamin Feine Speisestärke auf AMAZON

Warum ein natürliches, selbst-gemachtes Deo verwenden?

Wer ein Deo selber machen will, möchte vorrangig seiner Gesundheit etwas Gutes tun. Denn die Achseln haben eine der wichtigsten Funktionen in unserem Immunsystem. Sie gehören zu den Bereichen, die der Körper gezielt zum Ausscheiden von Giften nutzt. Durch Schwitzen kann der Körper viele Stoffe ausscheiden, die sonst das Immunsystem belasten und zu schwerwiegenden Krankheiten führen können. Antitranspirants (mit Aluminium) verhindern Schwitzen und somit auch die Ausscheidung dieser gefährlichen Gifte.

Aber auch Deos (ohne Aluminium) können ungesunde Inhaltsstoffe enthalten. Mit jedem Auftragen des Deos können diese Inhaltsstoffe Tag für Tag über die Achselhöhle in den Körper gelangen und werden anschließend vom Lymphsystem in alle Ecken unseres Körpers getragen. Das Lymphsystem hat normalerweise die Funktion den Körper zu reinigen: Es ist ein wichtiger Teil des Immunsystems, kämpft gegen Krankheitserreger, Fremdpartikel und krankhaft veränderte Körperbestandteile (z. B. Tumorzellen). Ist das Lymphsystem beschädigt, können Giftstoffe nicht mehr beseitigt werden.

Aber keine Sorge! Es gibt auch tolle natürlich Deos, die auf einige Ihaltsstoffe bewusst verzichten. Außerdem ist dieses Deo Rezept mit Kokosöl und Natron eine tolle, einfache Alternative! Einfach ausprobieren!

Tipp: Hast du vorher herkömmliche Deos verwendet, kann es sein, dass Rückstände der Chemikalien in deiner Kleidung zurückgeblieben sind. Diese könnten noch eine Zeit lang einen unangenehmen Geruch verursachen. Deshalb kann es einige Zeit dauern, bis das DIY-DEO zuverlässig wirkt. Am besten du versuchst deine Kleidung an der Stelle der Achseln mit Seife (Kernseife) zu reinigen und alle möglichen chemischen Rückstände der herkömmlichen Deos zu entfernen.

♡ Cocoppery