HAIR HEALTH

6 natürliche Tipps & Mittel gegen Haarausfall für kräftiges Haar

Haarausfall betrifft uns alle. Wir verlieren jeden Tag einige Haare und das ist völlig normal und gesund. Wenn jedoch immer mehr Haare ausfallen als üblich und die Haare dünner werden, wird der Haarausfall zum Problem. Natürlich wollen wir alle kräftiges, gesundes Haar, aber wenn mehr Haare ausfallen, als normal, rückt das Ziel in weite Ferne. Dabei können die Gründe für Haarausfall so unterschiedlich sein wie Tag und Nacht. Deshalb hilft manchmal nur „sich durchtesten“ und selber herausfinden, was für einen selbst funktioniert. Weil das Problem so individuell ist, gibt’s in diesem Artikel 5 der besten Tipps gegen Haarausfall, die bei mir geholfen haben. Die folgenden Tipps und Mittel haben sich als wertvolle Ergänzung zur täglichen Haar-Routine erwiesen und ich möchte sie nicht mehr missen. 🙂

Gründe für Haarausfall bei Frauen

Bevor wir uns in die 5 besten Tipps gegen Haarausfall stürzen, kann es sehr hilfreich sein, sich die tieferliegenden Gründe für Haarausfall bewusst zu machen. Denn Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall. Vor allem der Haarausfall bei Frauen ist leider meist ein Tabuthema. Haarausfall bei Frauen kann zum Beispiel ebenso genetisch bedingt sein, wie bei Männern. Aber auch körperliche Veränderungen wie die Wechseljahre, ein aus dem Gleichgewicht geratener Säure-Basen-Haushalt, anhaltender Stress, falsche Haarpflege-Produkte wie Shampoo und Pflege, schlechte Ernährung, Vitaminmangel, Chemotherapie, eine Erkrankung der Schilddrüse – all das und mehr kann Haarausfall bei Frauen verursachen. Oft ist es aber auch ein seelisches und psychisches Ungleichgewicht das sich in unserer Haut und unseren Haaren zeigt. Haarausfall ist nach meiner Erfahrung sehr oft ein Zeichen dafür, dass wir uns (im übertragenen Sinne) die Haare raufen über unsere Ängste und Sorgen.

Sollte Haarausfall länger anhalten oder immer schlimmer werden, empfiehlt sich in jedem Fall ein Besuch beim Haut- oder Hausarzt. Nur dort können ernsthaftere Erkrankungen ausgeschlossen werden. Manchmal helfen aber, wie zum Beispiel bei mir, schon einfache Tipps und natürliche Mittel den Haarausfall zu stoppen. Je nachdem wie stark der Haarausfall ist, kann auch schon alleine der Umstieg auf die richtige Haarpflege und das richtige Styling enorm helfen die Haare kräftiger, stärker und gesünder zu pflegen. Für mehr ärztliche und wissenschaftliche Informationen zum Thema Haarausfall empfehle ich diese Seite: https://www.onmeda.de/krankheiten/haarausfall.html

1. Shampoo gegen Haarausfall

Die Wahl eines richtigen Shampoos kann helfen Haarausfall zu stoppen. Mir war früher gar nicht klar, dass es nicht normal ist, nach jeder Haarwäsche ein Büschel Haare aus dem Abfluss zu entfernen. Ich war deshalb sehr überrascht, als nach dem Umstieg auf Naturkosmetik zirka 50% des Haarausfalls von ganz alleine verschwand. In chemischen Shampoos sind so viele unaussprechliche Inhaltsstoffe enthalten, dass es einem sogar schwer fällt die Inhaltsstoffe zu entziffern… geschweige denn den Effekt auf den eigenen Körper zu erahnen.

Viele der Inhaltsstoffe in herkömmlichen Shampoos sind sehr harsch, aggressiv oder allergen. In kleinen Dosen sind sie natürlich nicht giftig, sonst wären sie nicht erlaubt. Aber man verwendet Shampoo ja auch nicht einmal im Leben, richtig? Wer also 3 Mal in der Woche Haare wäscht, bestreicht auch 3 Mal in der Woche seine Kopfhaut mit chemischen Mitteln, deren Wirksamkeit auf die individuelle Kopfhaut überhaupt nicht klar ist. Das kann nicht gut sein für die Kopfhaut… und damit auch nicht für unsere Haarwurzeln. Wichtig dabei ist es, das richtige Shampoo für einen selbst zu finden. Denn nur weil etwas für jemanden anderen funktioniert, heißt das eben nicht, dass es für einen selbst funktioniert.

Ein Umstieg von Pantene, Head & Shoulders und Co. auf Naturkosmetik hat 50% meines Haarausfalls reduziert – ab der ersten Anwendung.

[amazon_link asins=’B005B7COJ2,B07C5SQV27,B005B7CPB4,B002LS68DC,B00KLYWAXU‘ template=’ProductCarousel-12122017′ store=’cocoppery-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’20bc59b8-ecf4-11e8-8069-6196dc5e9bff‘]

2. Sanfte Bürste gegen Haarausfall

Tangle Teezer gegen Haarausfall
Tangle Teezer gegen Haarausfall

Wie schon im ersten Teil der Serie „31 Tipps für lange Haare“ beschrieben, hilft eine gute Haarbürste lange, gesunde Haare zu bekommen. Denn die richtige Haarbürste ist eines der wichtigsten Haar-Tools im Alltag. Fast jeder kämmt sich mindestens einmal pro Tag damit die Haare. Eine schlechte Haarbürste kann jedoch beträchtlich zu Haarausfall beitragen. Durch scharfe Kanten und unsaubere Verarbeitung können Haare abgerissen und beschädigt werden. Auch unflexible Zanken können die Haare reissen. Vor allem, wenn die Bürste durch viele Knoten durchkämmen muss. Das Endergebnis sieht aus, als hätte man starken Haarausfall – die Bürste ist voller Haare. 🙁 Achte beim Kauf einer Haarbürste deshalb darauf, dass sie schonend zu deinen Haaren ist. Gute Haarbürsten haben eine saubere Verarbeitung und keine scharfe Kanten. Ein super Beispiel für eine tolle, haarschonende Bürste, ist meine Lieblings-Bürste: der Tangle Teezer. Er ist handlich, liegt gut in der Hand und ist leicht zu reinigen.

[amazon_link asins=’B0086QEO7K,B07D395945,B079HGZ78F,B00U7H9BRY,B00JJ7T2V8′ template=’ProductCarousel-12122017′ store=’cocoppery-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’50f00c17-ecfd-11e8-acab-3b5e1fcdd16e‘]

3. Haaröl gegen Haarausfall

khadi Haaröl gegen Haarausfall - für kräftiges Haar
khadi Haaröl gegen Haarausfall – für kräftiges Haar

Haaröl wird im Orient schon seit Jahrhunderten gegen Haarausfall eingesetzt. Gutes, natürliches, pflanzliches Haaröl pflegt die Haare und Kopfhaut zugleich. Es verleiht starkes, gesundes, glänzendes Haar, ohne chemische Zusätze. Die darin enthaltenen Fettsäuren und Vitamine bringen die Kopfhaut in Balance und stärken die Haarwurzeln. So kannst du Haarausfall dort beseitigen, wo er entsteht: an der Wurzel. Gute Haaröl-Mischungen zum Kaufen enthalten dazu noch pflanzlichen Zusätze, die extra Boost verleihen. Zum Beispiel: Amla, Shikakai, Brennessel und mehr. Natürlich kannst Du aber auch 100% pure Öle verwenden oder dir eine eigene DIY Haaröl-Mischung gegen Haarausfall mixen. Besonders geeignet für Haare sind: Arganöl, Kokosöl, Rizinusöl, Jojobaöl, Mandelöl. Erfahre hier mehr über verschiedene Öle und ihre Anwendung als Haarkur.

[amazon_link asins=’B00X3JTV14,B00X3L13O0,B00DCUVYWS,B00N4MK2WC,B00X3JTT02,B008JDW9Q8,B004RG7CTU,B01NARS9QD‘ template=’ProductCarousel-12122017′ store=’cocoppery-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’0f62b45e-f173-11e8-a312-b3e314c3289a‘]

4. Richtiges Haarstyling gegen Haarausfall

Kennst du das: Du wachst in der Früh auf mit einem zerzausten Büschel am Kopf. Das Durchfrisieren ist eine reine Qual und du hast das Gefühl 1000 Haare bleiben in der Bürste. 🙁 Wer schon einmal mit Haarausfall zu kämpfen hatte, weiß wie schmerzhaft das Gefühl ist. Vor allem, weil man so sehr versucht die Haare kräftig zu erhalten. Die Lösung für dieses Problem ist einfach: Die Haare mit dem richtigen Styling vor dem Ausfallen bewahren. Richtig ist in dem Fall alles, was die Haare frei von Knoten hält und ohne stramme Haargummis auskommt. Am besten eignet sich zum Schlafen zum Beispiel ein loser Dutt am Oberkopf mit einem sanften, weiten Haargummi oder ein geflochtener Zopf. Auch tagsüber hilft das richtige Styling die Haare ordentlich und damit gesund zu halten. Vermeide alle straffen Haargummis, Knoten und chemische Leave In Produkte wie Haarspray – zumindest auf der Kopfhaut.

5. Gesunder Darm & Vitamine gegen Haarausfall

Gesunde Ernährung gegen Haarausfall © Ja Mei
Gesunde Ernährung gegen Haarausfall © Ja Mei

Der Darm ist ein ganz entscheidender Faktor bei unserer gesamten Gesundheit. Er ist so wichtig, dass jede kleine Veränderung im Darm unseren ganzen Körper beeinflusst. Im Darm sitzt das größte und beste Abwehrsystem, das wir uns vorstellen können. Außerdem verarbeitet der Darm auch alle wichtigen, tollen Vitamine und Spurenelemente für unseren Körper und unsere Haare. Dabei sind besonders wichtig: Folsäure, B-Vitamine, Eisen, Biotin, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Selen, Magnesium und mehr. Fehlen Vitamine und Spurenelemente oder besteht ein Ungleichgewicht kann Haarausfall die Folge sein. Achte deshalb auf einen gesunden Darm, dein Immunsystem und eine ausgewogene Ernärhung. Manchmal können kurzzeitig auch Vitamine und Mineralien in Kapselform helfen Haarausfall zu stoppen.

[amazon_link asins=’B006C0S5PO,B07CQ397YC,B07DG21LFB,B01FFTEB7S‘ template=’ProductCarousel-12122017′ store=’cocoppery-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’d7bf9603-f18d-11e8-b6d3-c5e1a8755c53′]

6. Stress reduzieren & Entspannen

Stress ist eine heftige Reaktion unseres Körpers. Wenn wir Stress haben, schüttet unser Körper jede Menge schädliche Botenstoffe aus, die unseren Körper in Ausnahme-Zustand versetzten. Unser Körper reagiert also heftig auf Stress. Viele sehen Stress auch direkt an ihrer Haut und ihren Haaren. Die Folge sind oft Pickel, Unreinheiten, Ausschläge, Haarausfall und fahles, glanzloses Haar.

Stress reduzieren hilft also deinem ganzen Organismus und kann helfen Haarausfall zu stoppen oder sogar ganz zu vermeiden. Entdecke hier meine natürlichen Tipps zum Entspannen.

♡ Cocoppery